03.11. & 05.12. – Biologischer Landbau

Unter allen Arten der Landbewirtschaftung ist die biologische Landwirtschaft die umweltschonendste Form. “Bio” bedeutet in diesem Zusammenhang aber mehr als nur der Verzicht auf den Einsatz von Chemie. Die Basis einer erfolgreichen Bio-Landwirtschaft sind ein ganzheitliches, vernetztes Denken in einem geschlossenen Betriebskreislauf. Hierbei den Überblick über die wichtigsten Prinzipien der biologischen Landwirtschaft  zu behalten und dabei immer auf dem aktuellsten Stand zu bleiben, ist eine besondere Herausforderung.

Aus diesem Grund werden im Zuge des LEADER-Projekts “Innovationen für den biologischen Landbau”, das u.a. in der LAG “Almenland & Energieregion Weiz-Gleisdorf” umgesetzt wird,  Informationsveranstaltungen rund um den Bio-Landbau veranstaltet, die die zahlreichen Chancen und  Möglichkeiten für einzelne Betriebe sowie die gesamte Region aufzeigen.

Die ersten Bildungsveranstaltungen für Herbst 2017 stehen bereits fest:

  • 14.09.2017: Exkursion: Schwerpunkt Kräuter und Kräuterverarbeitung
  • 24.10.2017: Bodentag: Grüne Brücke – Bodenmanagement nach Dietmar Näser
  • 03.11.2017: Exkursion: Stickstoff- und Kohlenstoffspeicherung mit Zwischenfrüchten
  • 05.12.2017: Seminar: Tag des Bodens

Details zu den einzelnen Veranstaltungen inkl. Informationen zu Dauer, Treffpunkt, Kosten, Anmeldung etc. finden Sie hier: Bildungsangebote Herbst 2017